Kennzeichen (Nummernschild). Das Wichtigste in Kürze.

Mit welchem Kennzeichen hole ich meinen Anhänger bei der wm meyer Anhänger® GmbH ab?

Im Regelfall mit Ihrem eigenen regulären Kennzeichen. Zur Erklärung: Nach Bestätigung Ihrer Bestellung erhalten Sie zunächst eine Auftragsbestätigung und später, ca. eine Woche vor dem Abhol- bzw. Auslieferungstermin, die zugehörige Rechnung über den dann fertigen Anhänger. Sie begleichen dann den Rechnungsbetrag, und wir lassen Ihnen Ihre Zulassungsbescheinigung Teil 2 (Fahrzeugbrief) zukommen. Damit können Sie Ihren Anhänger bei der zuständigen Behörde zulassen. Im Anschluss lassen Sie sich ein Kennzeichen anfretigen und bringen dieses bei der Abholung Ihres Anhängers mit. Das Kennzeichen wird dann vor Ort montiert, und Sie können mit Ihrem Anhänger losfahren.
Bitte beachten Sie: Ein reguläres Kennzeichen mit dem Buchstabenkürzel Ihres Zulassungsbezirks kann nur die für diesen zuständige Zulassungsbehörde ausstellen.

Kann ich von der wm meyer Anhänger® GmbH ein rotes Kennzeichen für eine Überführungsfahrt leihen oder mieten?

Nein. Dies ist rechtlich unzulässig, da Inhaber eines roten Kennzeichens dieses grundsätzlich nicht verleihen oder vermieten dürfen. Wer ein fremdes rotes Kennzeichen benutzt, bewegt das damit versehene Fahrzeug ohne Versicherungsschutz und macht sich strafbar. Sie können sich für eine Überführungsfahrt jedoch von der Zulassungsstelle ein Kurzzeit- bzw. Ausfuhrkennzeichen erteilen lassen.

Was ist ein Kurzzeitkennzeichen?

Ein Kurzzeitkennzeichen - leicht erkennbar an dem rechtem gelben Rand, auf welchem das Ablaufdatum des Kennzeichens vermerkt ist - wird für Probe- und Überführungsfahrten erteilt. Andere Einsatzzwecke, z. B. Urlaubsfahrten, sind untersagt. Das Kennzeichen gilt maximal fünf Tage. Es kann bei der für den Wohnsitz des Fahrzeughalters zuständigen Zulassungsbehörde ausgestellt werden oder bei derjenigen, die für den Abholstandort des Fahrzeugs verantwortlich ist. Das Kurzzeitkennzeichen darf nur an einem ganz bestimmten Fahrzeug montiert und nicht verliehen werden. Vorsicht: Das Kurzzeitkennzeichen kann problemlos nur bei Fahrten innerhalb der Bundesrepublik Deutschland eingesetzt werden.

Was ist ein Ausfuhrkennzeichen?

Dieses auch als Export-, Transit- oder Zollkennzeichen bekannte Nummernschild können Sie für eine Überführungsfahrt in ein EU-, aber auch in ein Nicht-EU-Land verwenden. Rechts hat dieses Kennzeichen einen roten Rand, auf dem sein Ablaufdatum steht. Bis zu diesem Tag muss das Fahrzeug die Bundesrepublik Deutschland verlassen haben.
Wenn Sie in Deutschland leben, beantragen Sie das Ausfuhrkennzeichen bei der für Ihren Wohnsitz zuständigen Zulassungsbehörde. Leben Sie dagegen im Ausland, wenden Sie sich bitte an die Zulassungsstelle, die für den Ort zuständig ist, wo Sie Ihren Anhänger abholen.

Was ist ein Überführungskennzeichen?

Dies ist ein geläufiger Überbegriff, der sowohl das Kurzzeit- als auch das Ausfuhrkennzeichen zusammenfasst.

Unter welchen Voraussetzugen kann ich für meinen Anhänger ein grünes Kennzeichen bekommen?

Ein Fahrzeug mit grünem Kennzeichen ist von der Kraftfahrzeugsteuer befreit. Die Erteilung eines solchen Kennzeichens durch die Zulassungsbehörde unterliegt daher strengen Auflagen. Was Anhänger bis 3.500 kg zulässiger Gesamtmasse betrifft, dürfen diese nur dann ein grünes Kennzeichen führen, wenn sie für den Transport von Sportgeräten bzw. von Tieren zu Sportzwecken verwendet werden oder wenn man sie landwirtschaftlich nutzt. Um von der Zulassungsbehörde ein grünes Kennzeichen zu erhalten, müssen Sie einen Antrag stellen und eine Bestätigung der Steuerbefreiung Ihres Anhängers vorlegen, die Sie vom Finanzamt oder vom Zoll erhalten.
Wichtig: Wer einen Anhänger mit grünem Kennzeichen für andere als die oben erwähnten sportlichen bzw. landwirtschaftlichen Zwecke verwendet, macht sich der Steuerhinterziehung schuldig und somit strafbar.

Und noch ein wichtiger Hinweis

Informieren Sie sich rechtzeitig über die Öffnungszeiten der für Sie zuständigen Zulassungsstelle, besonders wenn Sie ein Kennzeichen bei der Zulassungsstelle beantragen wollen, die für den wm-meyer-Anhänger®-GmbH-Standort zuständig ist, wo Sie Ihr Fahrzeug abholen.